F.A.Q. CANYONING
Was ist Canyoning?
Was gibt es schöneres, als neue Erfahrungen zu machen! Ihr werdet dieser Erlebnis nicht so schnell vergessen, denn Canyoning ist nicht einfach nur ein Wassersport.
Eine vollkommen neue Umgebung, viel Spass, Herausforderung und nicht zuletzt der enge Kontakt mit einer unberührten Natur machen unsere Ausflüge zu einem richtigen Abenteuer.
Folgt mit uns dem Weg, den kristallklares Wasser in Tausenden Jahren in den Berg gegraben hat. Springt und rutscht in natürliche Pools, schwimmt darin oder lasst euch unter einem Wasserfall abseilen.
Kurz gesagt, probiert mal ganz was anderes, ein bisschen verrücktes, und entflieht für ein paar Stunden dem Alltag in eine geheimnisvolle Welt in der ihr sicher viel Spaß haben werdet.
Auch ohne Erfahrung bist du herzlich willkommen, wir haben die richtige Tour für dich.Unsere Bergführer sorgen während jeder Tour für eure Sicherheit, aber auch für euren Spaß. 

Wie läuft eine Canyoningtour ab?

Vormerkung ist erforderlich.

Wir treffen uns 10 Minuten vor Startzeit bei unserem Büro (es gibt dort Parkmöglichkeit) oder am ausgemachten Treffpunkt. Vergiss Schwimmzeug und Turnschuhe nicht (werden nass), und ev. ein T-shirt zum Wechseln.
Wir fahren mit unseren Kleinbussen zum Canyon (falls nicht anders ausgemacht). Die Fahrt dauert zwischen 10 und 40 Minuten.
Am Canyon angekommen ziehen wir unsere Ausrüstung an (Neoprenanzug und -socken, Schwimmweste, Klettergurt und Helm). Es gibt dort KEINE UMKLEIDEKABINEN, bitte habt euer Schwimmzeug schon drunter an. Wertsachen bitte unserem Fahrer oder dem Guide aushändigen und Rucksack oder Tasche mit den Wechselsachen auf den Sitzen der Kleinbusse lassen. Unser Fahrer bringt euch alles zum Ausgang des Canyons.
Vor dem Einstieg wir dein kurzes Briefing gehalten mit wichtigen Hinweisen zur Technik und zum Verhalten im Canyon.
Es ist das erste Mal für mich…

Auch ohne Erfahrung bist du herzlich willkommen. Wir empfehlen nur, dass du dich im Wasser wohlfühlen, durchschnittlich fit bist und wenn möglich Schwindelfrei. All das technische wird dir beigebracht. Bitte wende dich an unser Büro um richtige Tour auszuwählen. Nicht immer sind die schwierigeren Canyons am lustigsten.

Wer begleitet mich?
Unsere Canyoningführer sorgen während jeder Tour für eure Sicherheit, aber auch für euren Spaß. Jeder von ihnen ist Experte in seinem Gebiet, arbeitet seit Jahren mit uns und kennt die Canyons wie die eigene Westentasche. Sie bilden sich laufend fort und haben durch jahrelange Erfahrung alle Geheimnisse des Canyonings erforscht. Wir legen besonders Wert auf Sicherheit, Einfühlsamkeit und nicht zuletzt auf Unterhaltsamkeit.
Wenn es regnet?

Auch wenn es regnet ist Canyoning möglich, nass wird man auf jeden Fall. Die Touren können nach starkem Regen, wenn die Wassermengen gefährlich werden können, abgesagt werden. Diese Entscheidung treffen ausschließlich die Canyoningführer.

Und wenn mir die hohen Sprünge oder Rutschen Angst machen?
Man muss nicht springen. Jeder Sprung kann umgangen oder auch abgeseilt werden. SPRÜNGE UND RUTSCHEN SIND NICHT PFLICHT UND ERFOLGEN AUF EIGENE VERANTWORTUNG. Obwohl sie eine lustige Komponente des Canyonings sind, bergen sie auch Gefahren. Die Guides können die korrekte Ausführung der Sprünge nicht kontrollieren und die Verantwortung dafür liegt bei jedem Teilnehmer. Wenn ihr unsicher seid, bitte wählt das Abseilen.
Ich hab mich noch nie abgseilt. Kann ich das?

An der ersten Abseilstelle werden dir unsere Canyoningführer erklären, wie man sich abseilt und du wirst sehen, es ist gar nicht schwierig. Auf unsere Touren ist das Abseilen passiv:  alle technischen Maneuver werden vom Guide ausgeführt, ihr müsst nur dir korrekte Abseilposition lernen.

Muss man ein guter Schwimmer sein?

Man muss nicht unbedingt gut schwimmen können, nur Vertrautheit mit dem Wasser ist gefragt. Wir liefern auf allen unseren Touren Schwimmwestern für ein leichere Überwasserbleibe und mann muss sich mesiten snur eien paar Meter gleiten lassen oder schwimmen bis zum Rand der Becken.

Ausrüstung

Wir liefern die gesamte Ausrüstung für jede Tour: Neoprenanzug und -socken, Schwimmweste, Sicherheitsgurt, Helm usw. Die Ausrüstung wird laufend kontrolliert und ist immer auf dem neuesten Stand. ANZÜGE UND SOCKEN WERDEN FÜR MAXIMALEN KOMFORT UND HYGIENE NACH JEDER TOUR GEWASCHEN, DESINFIZIERT UND GETROCKNET.

Was soll ich mitbringen?

Vor allem deine gute Laune, Badezeug, T-shirt, ein Handtuch und ein paar Turn- oder leichte Trekkingschuhe (werden nass), einen trockenen Wechsel und eine Plastiktüte für das nasse Zeug.

Photos

Möchtest du die schönsten Momente im Canyon festhalten? Auf Anfrage bieten wir Verleih von wasserfesten Kameras für aufregende Aufnahmen an. Bringt einfach eure SD-Karte oder bestellt sie bei uns.

Ich möchte meine Kamera mitbringen..
Wasserfeste Kameras können in den Canyon gebracht werden, sollten aber mit einem Band extra gesichert werden. Während der Ausführung von Sprüngen und Rutschen sollten sie sicher verstaut sein. Sticks, Brust- oder Helmhalterungen sind aus Sicherheitsgründen NICHT erlaubt. Die Guides sind NICHT für Aufbewahrung, Verlust oder Wiederfindung der Kameras verantwortlich.
Versicherung
Alle unsere professionellen Canyoningguides haben eine obligatorische Haftpflichtversicherung für all das, was unter ihrer direkten Entscheidung, Ausführung und Kontrolle ist. Diese ist NICHT als eine Unfallversicherung für alle Teilnehmer zu betrachten und haftet nicht für Unfälle, die unter der Verantwortung von jedem Teilnehmer auf Rutschen und Sprüngen und beim Laufen oder Schwimmen passieren. 
Ist Canyoning für Frauen geeignet?

Fast die Hälfte unserer Gäste sind Frauen und sie sind oft mutiger als Männer, weil sie die natürliche Gabe haben, sich gut an neue Situationen anzupassen.

Gibt es ein Alterslimit?

Kids können ab 12 Jahren un 40 kg in den Canyon (auf die leichteren Touren), Familien sind willkommen. Für die längeren Touren sollten sie es vorher mit unseren Guides absprechen. Und unsere ältesten Gäste bis jetzt hatten ihren 70. schon gefeiert….

Ich bin Brillenträger, kann meine Brille mit?

Wenn ihr ohne Brille wirlklich zu wenig seht, kann die Brille mit. Bitte bringe in diesem Falle in Band, um sie festzubinden. Auch ein wasserfester Behälter ist eine gute Idee, ev. stellen wir diesen auch zur Verfügung. Auch Linsenträger können diese anbehalten, es ist nur etwas gewöhnungsbedürftig.

Canyoning mit einer körperlilchen Behinderung?

Wir glauben, Canyoning sollte für alle sein. Während unserer langen Aktivität haben wir schon öfters Personen mit einem körperlichen Handicap in den Canyon begleitet und es war jedesmal eine besonders schöne Erfahrung. Melde dich bei uns und wir werden es versuchen.